Die Entwicklung der Bauzinsen 2012

Der Traum vom Eigenheim muss nicht immer ein Traum bleiben. Auch wenn man nicht das Haus in einer Summe bezahlen kann, kann man sich dennoch den Traum erfüllen. Sicher muss man dafür etliche Dinge beachten und berücksichtigen, damit aus dem Traum kein Albtraum wird. Vor allem, wenn man sich zu einer Finanzierung der Immobilie entschließt. Mit Interesse hat man hierfür die letzten Jahre genau die Entwicklung der Bauzinsen beobachtet. Denn dieser ist nun mal mitentscheidend, wenn es um die Aufnahme eines Baudarlehens geht. Keiner will ernsthaft mehr zahlen, als er eigentlich muss und das gilt vor allem bei den langjährigen Verträgen zu den Baudarlehen.

Der Bauzins ist relativ niedrig

In den letzten Wochen und Monaten konnte man es immer wieder lesen, die Bauzinsen Entwicklung bewegt sich konstant eher nach unten, als dass man mit einer Steigerung rechnen muss. Grund genug, für viele junge Hausbauer, den Traum wahr werden zu lassen, als ihn nur zu Träumen. Denn wenn die Bauzinsen derzeit so schön niedrig sind, kann man sich das eine oder andere Baudarlehen durch den Kopf gehen lassen. Für viele kann damit der lange Traum in Erfüllung gehen. Der Vorteil von niedrigen Zinsen liegt darin, dass man neben der geliehenen Gesamtsumme nicht zu hohe Zinsen dafür zahlen muss. Jetzt sollte man handeln, wenn man nicht ewig Miete zahlen möchte.

 

Bestehende Verträge überprüfen

Aber auch wer bereits ein Baudarlehen zu laufen hat, muss jetzt nicht den Kopf in den Sand stecken. Sicher sind die Zinsen für einen gewissen Zeitraum festgesetzt, man kann sich dennoch über eine Umfinanzierung informieren. Das ist sogar in den meisten Fällen ohne Weiteres möglich. Einen Experten sollte man sich dazu allerdings schon zu Rate holen, damit man nicht blind in ein Desaster rennt. Das ersetzt allerdings nicht die Eigeninitiative, sich selber darüber zu informieren, schließlich geht es um das eigene Geld.

Plexiglas: Beim Hausbau gern gesehen

Es gibt viele Materialien, die man beim Hausbau verwenden kann. Manche schwören auf Holz als natürlichen Rohstoff, wieder andere setzen Stein auf Stein und legen damit eine solide Basis. Ein interessanter Baustoff, der in manchen Planungen noch keine Beachtung gefunden hat, ist Plexiglas. Mit Plexiglas lässt sich ein interessantes Spiel mit Transparenzen verwirklichen, dass nicht nur solide und robust ist, sondern auch optisch einen echten Hingucker bietet. Als Material ist Plexiglas äußerst flexibel und kann in vielen verschiedenen Situationen eingesetzt werden. Es ist biegbar und bietet damit die Möglichkeit, auch runde Konstruktionen wie bspw. Vordächer für ihr Haus anzufertigen. Gleichzeitig kann man Plexiglas auch wunderbar im Freien einsetzen, da es witterungsbeständig ist und auch bei starkem Wettereinfluss, etwa durch Wind, Regen oder starke UV-Strahlung seine optische Qualität nicht verliert.

Robust und optisch ein echter Hingucker

Plexiglas bietet gegenüber herkömmlichem Glas einige Vorteile: In erster Linie ist hier die Robustheit des Materials zu nennen. Viele Heimwerker setzen Plexiglas gerne ein, um ihre Terrasse zu überdachen. Der Grund liegt auf der Hand: Ein Dach aus echtem Glas würde bei einem Sturm mit umherfliegenden Ästen möglicherweise brechen. Ein Dach aus festem Plexiglas hingegen hält solchen Ansprüche stand und sieht dabei noch gut aus. Es ist außerdem leichter und kann, im Gegensatz zu normalem Glas, auch leichter verarbeitet werden.
So lässt es sich mit einer normalen Kreissäge schneiden, es wird dafür kein spezieller Glasschneider benötigt. Man kann es mit einer herkömmlichen Bohrmaschine anbohren ohne Glasbruch befürchten zu müssen.
So ist es in vielen Häusern ein gern gesehener Baustoff, wenn es darum geht, Veränderungen an der Bausubstanz oder im Garten vorzunehmen.

Acrylglas im Internet bestellen

Auch Acrylglas als Material bietet diese hervorragenden Eigenschaften bei der Verarbeitung und ist optisch ebenfalls ein echtes Highlight. Im Internet gibt es Händler, die Plexiglas und Acrylglas zu besonders günstigen Preisen anbieten.
Der Baustoff wird direkt bis vor die Haustür geliefert, die Bestellung erfolgt per Mausklick. So kann jeder interessierte Hobby-Handwerker in den Genuss des Materials kommen und mit der Arbeit beginnen.

Anschlussfinanzierung für Immobilien: Jetzt absichern lohnt sich!

Die aktuelle Zinssituation in Deutschland stellt sich so dar, dass sich die Zinsen seit wenigen Monaten auf einem steigenden Niveau befinden. Nachdem die Europäische Zentralbank sowohl im April als auch im Juli 2011 den Leitzinssatz angehoben hat, haben auch viele Banken mit Zinserhöhungen reagiert. Vor allem die Zinssätze für Kredite sind von dieser allgemeinen Zinserhöhung betroffen. So sind zum Beispiel die Zinsen für Baukredite seit Beginn des Jahres um etwa 0,25 bis 0,50 Prozent gestiegen. Trotz dieser aktuellen Entwicklung sind die Hypothekenzinsen noch auf einem relativ niedrigen Niveau. Aus dem Grunde lohnt es sich derzeit auf jeden Fall, die Hypothekenzinsen für eine in der Zukunft anstehende Anschlussfinanzierung zu sichern. Denn sollten die Zinsen weiter steigen – wie es viele Experten erwarten – könnten auch die Hypothekenzinsen in einem oder zwei Jahren deutlich höher als heute sein. Wenn man eine solche Zinssicherung für die bevorstehende Anschlussfinanzierung durchführen möchte, dann bietet sich dazu in erster Linie ein Forward Darlehen an.
Für diese spezielle Darlehensform ist ein Besuch auf www.forwarddarlehen-vergleich.de zu empfehlen. Dort gibt es die Möglichkeit eine passende Anschlussfinanzierung mittels Vergleich der Konditionen zu ermitteln.

 

Das Forward Darlehen als Zinssicherungsdarlehen

Ein solches Forward Darlehen kommt ausschließlich im Bereich der Immobilienfinanzierung zum Einsatz. Es handelt sich um ein Folgedarlehen, welches im Zuge einer Anschlussfinanzierung eingesetzt wird. Das Besondere an diesem Baukredit ist, dass der Verbraucher das Forward Darlehen in der Gegenwart abschließen kann, auch wenn die Anschlussfinanzierung erst in der Zukunft (in drei bis 36 Monaten) akut wird. Durch diese Vorgehensweise ist es dem Kreditnehmer möglich, sich günstige Zinsen schon für das zukünftige Anschlussdarlehen zu sichern. Diese Zinssicherheit gibt es allerdings nicht ganz umsonst, denn es muss ein Zinsaufschlag bezahlt werden. Dieser beträgt im Durchschnitt etwa 0,40 Prozent und wird auf den „normalen“ Hypothekenzinssatz aufgeschlagen. Manche Banken machen die Höhe des Zinsaufschlages auch davon abhängig, in wie vielen Monaten die Anschlussfinanzierung ansteht. Bevor man sich allerdings für einen Forward Kredit entscheidet sollte man stets die zukünftig erwartete Zinsentwicklung im Hypothekenzins-Bereich beachten. Denn aufgrund der angesprochenen Kosten (Zinsaufschlag) kann sich das Forward Darlehen nur lohnen, wenn sich die Kreditzinsen bis zum Zeitpunkt der anstehenden Anschlussfinanzierung mindestens um den gezahlten Zinsaufschlag erhöht haben.

Ein weitere interessanter Artikel zu diesem Thema gibt es auf ad-hoc-news.de

Abenteuer Hausbau – über Holzhäuser und Holzfenster

Der Hausbau ist einer der großen Schritte im Leben eines Menschen. Meist entsteht diese Entscheidung, wenn man bereits eine Familie gegründet hat. Man begibt sich auf die Suche nach einem richtigen Zuhause, das mehr ist als eine Mietwohnung. Ein Eigenheim ist gleichzeitig Wohnraum und Lebensmittelpunkt, Altersvorsorge, Erbstück, Lebensziel. Doch der Hausbau stellt jedes Paar, jede Familie und jeden Bauherren vor große Herausforderungen. Hier müssen auf einmal Entscheidungen getroffen werden, die man bisher nicht kannte. Vom Bodenbelag bis zu den Fliesen, Türen und Fenstern muss man beim Hausbau sogar über das Design der Steckdose und der Lichtschalter nachdenken. Es stehen harte Monate und teilweise sogar harte Jahre bevor, je nachdem ob man einen Teil des Baus selbst stemmt oder ob man eine Baufirma mit dem Bau des Hauses beauftragt.

Leben im Einklang mit der Natur

Wer sich für den Bau eines Holzhauses entscheidet, trifft eine kluge Entscheidung. Durch den geringen CO²-Ausstoß erhält man beim Bau des Hauses Förderzuschüsse. Außerdem baut man mit einem Holzhaus eine Bleibe im Einklang mit der Natur. Stabile Holzfenster sorgen dafür, dass auch das Design des Hauses von außen einheitlich ist. Bei der Wahl der Fenster sollte man auf gute Qualität achten. Nur wer bei der Fenster Auswahl auf gute Verarbeitung achtet, wird auch geringe Heizkosten haben. Beim Einbau der Fenster sollte man unbedingt darauf achten, dass dies sorgsam gemacht wird. Denn gerade der Fensterbereich kann bei falschem Einbau für erheblichen Wärmeverlust sorgen. Ein undichtes oder falsch eingesetztes Fenster hat aber nicht nur Wärmeverlust zur Folge, sondern kann auch zu Feuchtigkeit in den Räumen führen. Schimmelbefall im Haus, die zu gesundheitlichen Problemen der Hausbewohner führen, können dann die bittere Konsequenz sein. Achtet man jedoch auf Qualität und gute Verarbeitung, ist ein schönes Leben im Eigenheim gewiss, und man unterstützt außerdem die Natur, da man Energie spart.

Nein, wir schlafen nicht – wir sind fleissig!

Ja, das sind wir! Doch wir haben Euch schon LAAANGE nicht mehr auf dem Laufenden gehalten! Es hat sich viel getan in unserem Bauhaus Bungalow! Innen sind mittlerweile auch die kleineren Baustellen verschwunden, es haben neue Möbel Einzug gehalten und wir vergrößern uns! Nein, wir bauen nicht wieder an. Es gibt NACHWUCHS!! Malena bekommt eine kleine Schwester! Und darauf freuen wir uns sehr! Schon im August ist es soweit! Aber das nur am Rande. Ist ja kein Baby Bautagebuch 😀

Am meisten hat sich im Garten getan. Wir haben unsere Terrassen fertiggestellt und die Wiese ist umgegraben und mit 17 Tonnen Mutterboden neu aufgebaut und eingesäht. Doch leider wächst es echt erbärmlich, dassi ch mir gar nich traue, ein Bild einzustellen! 😉 Tu ich auch nicht, erst später! Hab nämlich gerade keins zur Hand, aber Zei gehabt zu schreiben. Also, ich werde die Tage mal ein paar Fotos einstellen! Verpsrochen!!!

Die unterschiedlichen Haustypen

Entscheidet man sich für den Bau oder den Kauf eines Hauses, so sollte die Wahl des richtigen Eigenheims gut überlegt sein. Doch die große Auswahl an verschiedenen Haustypen macht die Entscheidung dabei nicht einfach, gerade weil sie doch meist eine einmalige Sache im Leben bleiben soll.

 

Zu den beliebtesten Haustypen zählen Fertighäuser, Holz- oder Blockhäuser, sowie die Energiesparhäuser.

Fertighäuser steigen stetig in ihrer Beliebtheit. Sie werden industriell vorgefertigt und können innerhalb weniger Tage zusammengebaut werden. Zudem sind ihre Kosten vergleichbar mit konventionell gebauten Häusern und setzen der individuellen Gestaltung des Eigentümers keine Grenzen.

Holzhäuser bestechen sowohl durch ihre schöne Optik als auch ihren ökologischen Wert, da Holz ein nachwachsender Rohstoff ist. Außerdem besitzen sie eine gemütliche Atmosphäre und ein angenehmes Raumklima. Holzhäuser sind in kurzer Zeit durch ihre geringe Aufbauzeit bezugsfertig und können bei guter Holzqualität extrem lange halten.

Energiesparhäuser oder Ökohäuser werden in der Regel aus ökologischen Baustoffen gefertigt und dienen der Schonung wertvoller Rohstoffe und Ressourcen. Grundsätzlich sollen die Bewohner in der Lage sein, durch Bauweise und Funktionalität dieses Haustyps sowohl Energie, als auch Kosten zu sparen.

 

Auch das Massivhaus und das Modulare Haus sind beliebte Haustypen. Massivhäuser sind Gebäude die größtenteils aus massiven Materialien wie Beton und Stein gebaut werden. Sie sind schon zu vergleichbaren Kosten wie die der Fertighäuser zu erhalten, haben ein solides Mauerwerk und bieten dem Bewohner die Möglichkeit, die eigenen Wohnvorstellungen und Wünsche umzusetzen.

Die Vorteile Modularer Häuser liegen vor allem in ihrer Flexibilität, denn je nach Lebenslage können diese problemlos erweitert werden. Die Module werden fertig geliefert und sind somit ebenfalls nach kurzer Zeit bezugsfertig. Ihre Haltbarkeit entspricht derer herkömmlicher Fertighäuser.

 

Weitere Haustypen sind die freistehenden Einfamilienhäuser; die für mehrere Parteien konzipierten Mehrfamilienhäuser, Doppel- und Reihenhäuser; die gemütlichen und rustikalen Fachwerk- und Landhäuser; die flachen eingeschossigen Bungalows und die repräsentativen Villen mit ihrem eleganten und hohen Wohnkomfort.