Schlagwort-Archive: bauhaus bungalow

Die Geschichte des Bauhaus – „Weniger ist mehr“

Als Kunsthochschule für Malerei, Kunstgewerbe und Baukunst wurde das Bauhaus am 21. März 1919 in Weimar gegründet. Damit war es eine der ersten Hochschulen für Gestaltung, die namhafte Architekten und Künstler der damaligen Zeit zusammenführte und gilt darüber hinaus bis heute als einflussreichste Bildungsstätte in puncto Design und Architektur. Gründervater und Leiter Walter Gropius vereinte die Weimarer Kunsthochschule und Kunstgewerbeschule und schuf eine Stätte, in der sich Pädagogik, Kunst und Handwerk auf das beste ergänzen sollten.

Die Geschichte des Bauhaus begann mit einer Utopie: Der „Bau der Zukunft“ sollte alle Künste in idealer Einheit miteinander verbinden. Das Resultat war eine zweckmäßige, materialgemäße Architektur und eine innovative Formgebung für Alltagsgegenstände, die von der industriellen Produktion weiterentwickelt wurde. Die neue Sachlichkeit – deren Motto „Weniger ist mehr“ lautete – sollte demnach zur Vereinfachung des täglichen Lebens beitragen.

Offenbar war dies aber zu viel Utopie für Weimar. Das Bauhaus wurde nie richtig heimisch. Aals 1924 die Nationalkonservativen an die Macht kamen, versagten sie der Hochschule kurzerhand die nötigen finanziellen Mittel. Rettung in der Not war die Stadt Dessau, selbst eine expandierende Industriestadt, die dringend ein Prestigeobjekt suchte. Dafür eignete sich das Bauhaus insbesondere deswegen gut, weil es 1923/24 sein Programm änderte und eine neue Einheit von Kunst und Design forderte, deren Resultat Produkte für die industrielle Massenproduktion waren.

Möglichkeit zur Expansion bot auch das Gelände, das Bauhaus von der Stadt Dessau zugesprochen bekam. Dort wurde 1926 ein dreiflügeliges Gebäude mit Werkstatt, Handwerker- und Kunstgewerbeschule sowie einem Verwaltungstrakt eröffnet. Mit seinem Flachdach und der Glasfront beschritt das Design des Gebäudes neue und moderne Wege.

Doch bot selbst Dessau dem Bauhaus keine sichere Heimat. Auch dort gab es ständige politische Konflikte, die das Weiterbestehen schwierig machten. Im April 1928 trat Walter Gropius von seinem Amt als Direktor zurück. Sein Nachfolger wurde der Schweizer Architekt Hannes Meyer. Meyers marxistische Orientierung wurde zu einem weiteren Problem. Bereits nach zwei Jahren wurde ihm gekündigt. Auf Meyer folgte Ludwig Mies van der Rohe. Doch der Wahlsieg der Nationalsozialisten zwang das Bauhaus im September 1932 letztendlich doch zur Schließung.

Ein letztes Aufbäumen erreichte Ludwig Mies van der Rohe. Er zog mit dem Bauhaus in ein Fabrikgebäude nach Berlin. Aber auch dieser Umzug war nicht von Erfolg gekrönt: 1933 löste sich das Bauhaus dann erneut auf. Von den Nationalsozialisten wurde die Einrichtung als Gefahr für das deutsche Volk bezeichnet.

Die Idee des praktischen, formschönen und schnörkellosen Designs überlebte jedoch bis heute. Möbel mit schlichter Eleganz wie der Ledersessel „Barcelona“ von Ludwig Mies van der Rohe oder der „S 43“ von Mart Stam kamen nie aus der Mode.

Finden Sie eine Unterkunft in Berlin, wollen Sie die Papageiensiedlung in Alt-Hohenschönhausen besichtigen.
Nicht nur im Bauhaus sehr beliebt: Granitarbeitsplatten verleihen jeder Küche Eleganz.

…weiter geht´s

In den letzten Wochen galt es, etwas Zeit aufzuholen. Vieles Stand auf dem Plan und gestern konnten wir dann noch ein paar Kleinigkeiten aufschreiben, die bis zum verputzen erledigt werden müssen. Ein paar Kabel legen und die Außenbeleuchtung planen. Nächste Woche geht es eendlich an den Innen – und Außenputz. Wir haben einen kompetenten und freundlichen Handwerker ausgesucht.Freu mich riesig drauf! Anders das Angebot der Heizung – hier warten wir schon 2 Wochen drauf…

Wir haben die Decken soweit fertig und die Spots sind alle in der Decke 🙂  Einbauspots sind wirklich genial! Kosten nicht viel und bewirken ein saugeiles Licht und schöne Effekte an der Wand! Jedoch ist der Arbeitsaufwand bei den Lampen doch deutlich höher…  Die Kabel der Spots sind eh der Witz schlechthin! Was soll ich mit nem Abstand von 20cm. Alles darüber hinaus muss verlängert werden. Also hieß es die halbe Zeit nur neue Kabel stricken!

Vor dem hohen Wohnzimmer hatte ich noch am meisten „schiss“. Die Rigips Platten… …weiter geht´s weiterlesen

Der Rohbau ist fast fertig

Jap, es ist soweit! Der Rohbau ist zu 90% abgeschlossen! Der Hausbau ist im vollen Gange! Endlich sieht man mal was! Total genial! Von der Wohnzimmerhöhe sind wir absolut begeistert, nur bishe wirkt alles noch so verdammt klein!! Ist das normal?  Wir sind so gespannt, wie das später wirkt! Den Quadratmetern nach müssten es echt große Zimmer werden – wesentlich mehr Platz als in unserem alten Massa Haus. Aber das Fenster im Wohnzimmer wird rieesig! In zwei Wochen wird schon der Fensterbauer vorbeikommen und die Fenstermaße nehmen. Bin so gespannt,wie die Trocal AluClips wirken! …

Der Rohbau ist fast fertig weiterlesen

Die Bodenplatte ist fertig


  • Letzten Donnerstag war es soweit. Die große Bodenplatte wurde gegossen! War ziemlich spannend, besonders, da wir nun alle wissen das Bauarbeiter nicht die allerhellsten Leuchten dieser Welt … nein, kann ich ja garnicht so öffentlich schreiben 🙂
  • Es fing gut an, das Rohbau-Team hat Gas gegeben – denn um 11 Uhr war soweit alles vorbereitet. Der  Beton kann kommen. Leider kam wieder die gleiche Pumpe, wie bei der kleinen Bodenplatte. 4 Meter länger zwar, aber keine Chance, den Beton auf die große Bodenplatte zu bekommen. SUPER! Doch nach einigen Wendemanövern wurde dann doch noch ein Plätzchen gefunden, um den Kran zu platzieren. Nämlich einmal über das Haus meiner Eltern! Das sah aus! Der 36 Meter lange Schnorchel mal eben über das Haus. Wir hatten schon alle die Hosen voll, bevor auch nur ein cm³ Beton in der Baugrube landete. Der Kran ging super knapp am Giebel vorbei und alles wackelte und schwankte. Denn der Kranwagen musste schräg in der Einfahrt Platz nehmen und hat die Stützen einfach, mit Holz unterbaut, auf dem Schotter abgestellt. Echt übel…

    Die Bodenplatte ist fertig weiterlesen

    Bodenplatte vom Cubus fertig

    So langsam wird nen Schuh draus! Naja, vielleicht übertrieben, zumindest ist das Mienenwurffeld wieder gerichtet. Denn heut kam der Beton. Pünktlich um Sieben rückten die Rohbauer an, schalten ein und haben die tragende Bodenplatte voller Eisen geschmissen 🙂 Ist echt einiges an Eisen drauf gegangen. Dann um zwei Uhr kam die „kleine“ Betonpumpe inkl. zwei Betonmischern. Hmm, das alles nur für unseren Cubus? Was soll denn da für den großen Teil des Hauses kommen? Nunja, der Kran musste mal eben 26m über das Nachbargrundstück überbrücken. Reichte aber so eeeeben bis zum Cubus. Dann ging die Pumpe auch schon los und die Bodenplatte war innerhalb 20 Minuten voll! Wahnsinn wie schnell das geht! Anschließend noch Luft rausdrücken und glatt abziehen.  Nur einen Tag muss die Bodenplatte trocknen, dann wird schon aufgemauert. Da der Cubus etwas tiefer liegt, muss hier erst 50cm gemauert werden, die höher liegende Bodenplatte wird dann dagegen gegossen. Den 45Grad Winkel, den Ihr an der Bodenplatte seht, wird die Treppe runter ins Wohnzimmer. Wir freuen uns schon wie kleine Kinder, endlich die kompletten Ausmaße zu bestaunen. Hoffentlich haben wir alles richtig und ausreichend geplant! Ist ja schließlich kein Haus ausm Katalog. Unser Bauhaus Traum wächst allmählich *yippie* So langsam möchte ich selbst mal endlich Hand anlegen und den riesen Dreckberg verarbeiten. Ach, es juckt in den Fingern. Aber zumindest kann ich unser Hausbau Bautagebuch mal wieder füllen, macht ja auch irgendwie Spaß und hat was mit dem Bau zu tun 😉 Laut unserem Architekten soll der Rohbau in 2 Wochen fertig sein, na ob das ma klappt!! Ich hoff´s! Dann kommt auch endlich das begehbare Bodenplatte vom Cubus fertig weiterlesen

    Da biste platt!!

    no images were found

    Gestern ging der Bodenaustausch los. 20 LKW Ladungen wurden mal eben vors Haus gekippt und mit dem Radlader in die Baugrube gefahren.

    Am Abend war schon richtig was zu sehen, war doch sehr überrascht. Es geht also auch anders. Nur heute Mittag war ich ziemlich baff!

    Da bekomm ich nen Anruf und erfahre, dass die Bodenplatte schon MORGEN gegossen wird, da der Rohbauer Gerhard Bockemühl parallel zum Austausch

    schon die Winkel geschlagen hat, die Höhen berechnet und den tiefer liegenden Cubus des Bauhaus Bungalow eingeschalt hat! Alles mal eben an einem Tag!

    Da war ich absolut platt! Habe eher mit einer Verzögerung gerechnet, aber nein, es geht auch anders! Unser Bauhaus Bungalow wächst also nun endlich! Das

    Grundstück sieht auch schon wieder ne ganze Ecke ordentlicher aus. Jetzt wo man mal die Dimensionen erkennt, wirken die 166qm außen schon verdammt groß!

    Da bekommen unsere Eltern aber ne echt große Dachterrasse!

    Ich seh gerade, jetzt führe ich schon fast 2 Wochen lang buch. Unser Bautagebuch wächst auch echt ordentlich. Schon 70 Seiten im Google Index ist doch was!

    Kann jedem WordPress User nur das all in one SEO Pack ans Herz legen. Verrichtet gute Dinge! Die Besucherzahlen beeindrucken mich auch jetzt schon. Hätte ich nicht mit gerechnet. Aber an Kommentaren spart Ihr noch, was? 😉

    Achja, btw. die Trocal 88+ sind nun bestellt inkl. aller Fenster mit den Aluclips in grau pulverbeschichtet.

    Ba

    Ähnlich wie bei diesem Bauhaus Bungalow.   Bildquelle: www.zuhause3.de