Das Wohnzimmer multimedial einrichten

Wie in fast jedem deutschen Haushalt spielt sich im Wohnzimmer ein Großteil des Familienlebens ab: Am Tisch wird gemeinsam gegessen oder gespielt, auf dem Sofa wird zusammen gekuschelt oder ferngesehen. So jedenfalls hat man noch vor ein paar Jahren die Abende miteinander verbraucht, bevor es Spielkonsolen und DVD-Player gab.

Heute bildet das Wohnzimmer immer noch das Zentrum einer Familie, so auch bei uns, doch hat sich die Inneneinrichtung – bis auf Sofa und Sessel, Couchtisch und Anrichte – verändert und der Themenschwerpunkt verlagert. Wurde früher noch Monopoly oder Rommé gezockt, findet der Spieleabend heute oftmals vor dem Fernseher statt. Denn dieser kann mittels Konsole zu einem digitalen Spielfeld umfunktioniert werden. Wie Sie Ihre Wohnung multimedial einrichten und wo Sie die neueste Technik erstehen können, verraten wir Ihnen in den folgenden Absätzen.

 

Technik am Puls der Zeit

Als wir noch Kinder waren, gab es VHS-Kassetten. Die wurden in den Videorekorder gelegt, sodass man mit der Familie auf der Couch einen Film anschauen konnte. Inzwischen wurde die Kassette durch die DVD ersetzt, welche mittels Player abgespielt werden kann. Doch auch diese wurde bereits revolutioniert und kann als Blu-ray-DVD mit einem entsprechenden Gerät gestochen scharfe Bilder liefern – inzwischen sogar in 3D, wobei dies nur mit einem 3D-Fernseher möglich ist. Aber auch dieser ist inzwischen im Handel erhältlich, zum Beispiel im Internet bei Conrad.

Für Familien besonders interessant sind jedoch auch Spielkonsolen wie die Nintendo Wii, welche seit 2006 den weltweiten Markt erobert haben. Das Praktische und zugleich Amüsante an dem Controller ist, dass er mittels schnurloser Fernbedienung die Bewegungen des Spielers nachahmt. Dadurch können Sportarten wie Tennis, Skifahren oder Bowling ebenso wie Tanzwettbewerbe oder Musikcontest mit der ganzen Familie ausgeübt werden. Die Bedienung ist kinderleicht und sorgt für zusätzliche Interaktion.

Wenn Sie den LED- oder Plasmafernseher an der Wand anbringen, bleibt beim Spielen mit der Konsole sogar mehr Platz über. In Kombination mit dem Blu-ray-Player können Sie andernfalls auch einen Filmabend mit der Familie planen und mit einem zusätzlichen Soundsystem für echtes Kinofeeling sorgen. Fehlt am Ende nur noch die Stereoanlage, welche an Geburtstagen oder anderen Festivitäten für die musikalische Untermalung sorgt. Wenn Sie diese Technik in Ihrem Wohnzimmer unterbringen, ist es multimedial eingerichtet worden.

Bild: © Jupiterimages/Comstock/Thinkstock

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.