Bald kommt die Gartenplanung!

Ihr möchtet ein Haus bauen? Neben den Überlegungen, wie das Haus aussehen, welche Grundfläche es haben soll, gesellen sich noch andere Fragen:
Wo stelle ich das Haus hin, um möglichst viel Garten zu haben?
Welche Lage hat das Grundstück, Eckgrundstück oder irgendwo dazwischen? Welche Form, z. B. quadratisch hat es? Eben oder Hanglage? Wenn Hanglage: in welcher Richtung liegt der Hang – wichtig für die Bepflanzung.

Soll es ein Nutzgarten, Ziergarten oder Mischgarten werden?
Üblicherweise entscheidet man sich für einen Mischgarten. Vom Frühjahr bis zum Winter sollte er optisch schön aussehen und pflegeleicht sein.

Die Flut an Möglichkeiten ist unüberschaubar groß. Richtet man sich nach dem Baustil des Hauses, oder was gefällt? Um nur ein paar Beispiele aufzuzeigen: Japanischer Garten, Bauerngarten, mediterraner Garten usw.
Möchte man einen schönen Gartenzaun, oder eine Hecke aus Thuja, Liguster etc., alternativ eine Hecke aus geeigneten Blühbüschen, z. B. Flieder, Goldregen, usw. Damit die Hecke das ganze Jahr über blüht und grünt. Bei einem größeren Garten kann man Gemüsebeete anlegen zwischen die man Obstbäume pflanzen kann. Bei einem kleinen Garten bietet sich ein Hochbeet an, das man entsprechend der Reifezeiten der verschiedenen Gemüsesorten bepflanzt.

Hat man Kinder, ist ein robuster Rasen besser als ein Zierrasen. Hier gibt es zahlreiche Sorten, die geeignet sind für Sonne, Halbschatten oder Schatten, je nach dem, wo der Rasen angelegt werden soll. Das Blumenbeet kann man so anlegen, dass im Hintergrund hoch wachsende mehrjährige Stauden, wie Stockrose, Schönmalve usw. und auch einjährige Blumen gepflanzt werden. Im Mittelteil halbhohe Stauden und einjährige Blumen .Logischerweise im Vordergrund niedrig wachsende Stauden und Blumen. Die Pflanzen sollte man so auswählen, dass im Blumenbeet zu jeder Jahreszeit Blumen blühen. In unmittelbarer Nähe des Hauses gibt es ein kleines Kräuterbeet mit verschiedenen Küchenkräutern.

Der eigenen Phantasie sind hier keine Grenzen gesetzt.

Ein Gedanke zu „Bald kommt die Gartenplanung!“

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.