Und was kommt nach dem Bau? – Die Dekoration…

So das Bauvorhaben wurde umgesetzt und die Wände stehen, die Fenster und Türen sind eingesetzt und der Boden verlegt. Langsam werden auch die Möbel von den verschiedenen Lieferanten angeliefert. Währenddessen sind die Maler noch damit beschäftigt, die Wände auszumalen und die Sockelleisten zu verlegen. Überall liegen Kisten und Kartone und die Holzteile der einzelnen Schränke, Tische und Betten nehmen langsam Form an. Schnell werden ehemalig riesig wirkende Räume zu kleinen Zimmerchen, denn mit Möbeln sieht das Innenleben gleich ganz anders aus. Damit es dann aber so richtig gemütlich wird, fehlt noch die Dekoration und die nötige Menge Farbengefühl.

Der Sinn für das Detail
Alles fürs Haus bei forhouse.de, als auch alles für die Verschönerung von Regalen und Wänden gibt es dort. Aufpassen muss man aber, dass alle Details zusammenpassen. Daher ist es immer ratsam die Dekoration in einzelnen Etappen zu kaufen. Einerseits bedeutet das die sperrigeren Dinge wie Teppich, Vorgänge oder Kissen zuerst. Denn alles was großflächiger ist, beeinflusst das Zusammenspiel und die Farbabstimmung eines Raumes am stärksten. Dann erst sollte man sich daran machen, die richtigen Bilder für Wand und Fenster auszuwählen, genauso wie die Regale, Tische und Schränken zu füllen. Bei diesen kleineren Accessoires kann man nämlich ruhig mehr Farben miteinander kombinieren.

Alles bunt oder doch geordnet?
Will man wirklich das ganze Haus im Einklang dekorieren, bedeutet das jede Menge Arbeit. Mitunter muss dann das Esszimmer im Endgeschoss mit dem Schlafzimmer im ersten Stock harmonieren. Eine komplizierte Angelegenheit, die einen viele nerven kosten wird. Besser also man dekoriert jeden Raum für sich. Sobald man dann die Tür öffnet und das nächste Zimmer betritt, ist wieder eine ganz andere Farbgebung vorzufinden. Somit erleichtert man sich auch das Einkaufen um einiges. Findet man etwas Schönes ist es recht wahrscheinlich, dass es in irgendeinen Bereich passen wird. Ansonsten hätte man wahrscheinlich gerade einmal drei oder vier Farbtöne, die alle ungefährlich den gleichen Ton haben sollten.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.