Ein Swimmingpool für das Eigenheim

Je heißer der Sommer, desto größer die Sehnsucht nach dem eigenen Swimmingpool.
Ein Swimmingpool ist zwar immer noch teuer, ist aber vor allem auch eine Investition von Dauer. Erweiterbar in allen Fassetten bietet der eigene Pool Luxus, Entspannung und Fitness in jeder Tages- und Nachtzeit.

Zwar kostet ein anspruchsvoller Pool um stilvollem Design und guter Ausstattung so viel wie ein Mittelklasse-Wagen, doch entschädigen die Vorteile über viele Jahre hinweg dieses teure Vergnügen. Neben dem Pool und dem Pool-Einbau selbst, müssen Sie noch den Poolabdeckung und die laufenden Kosten wie Strom und Wasser berechnen. Diese Kosten betragen etwa 400 bis 500 Euro im Jahr. Überlassen Sie den Einbau des Pools am besten Fachkräften. So vermeiden Sie böse Überraschungen wie geplatzte oder lecke Kabel oder eine schiefe Beckenlage.

Kann der Pool sowie das benötigte Equipment nicht sofort finanziell gestemmt werden, ist auch eine Finanzierung möglich. Manche Banken bieten sogar ein eigenes Pool-Finanzierungs-Modell. Angebote zu Pools, Pool-Zubehör und Pool-Finanzierungen sind schnell und einfach im Internet zu finden. Dabei sollte man sich aber versichern, dass die Seite auch tatsächlich seriös ist und alle für den Pool fälligen Leistungen wie Lieferung, Einbau, Anschluss auch wirklich im Gesamtpreis enthalten sind. Gibt es anschließend noch immer offene Fragen, fragen Sie am besten in Fachmärkten oder direkt bei Pool-Verkäufern im Einzelhandel nach. Eines ist bei einer Anschaffung eines Pools aber garantiert: Ein Pool im eigenen Garten oder im eigenen Haus, hält jung, fit und verspricht erfrischende Abkühlung in heißen Sommertagen wann immer man will.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.