Umzug leicht gemacht – mit der Checkliste

Mit einer Checkliste funktioniert Ihr Umzug reibungslos

Ihren Umzug müssen Sie langfristig und besonders sorgfältig planen, wenn dieser reibungslos ablaufen soll. Um Chaos, Stress und Pannen bei Ihrem Umzug in Ihre neue Wohnung zu vermeiden, empfiehlt es sich, eineCheckliste für den Umzug anzufertigen. Damit die Kosten Ihr Budget nicht sprengen, sollten Sie den Umzugskostenrechner, der Ihnen online kostenlos zur Verfügung gestellt wird, nutzen.

 

Erstellen Sie Ihre Checkliste für den Umzug bereits einige Wochen vor dem Umzugstermin

An erster Stelle auf Ihrer Checkliste für den Umzug sollten Sie notieren, nicht mehr benötigte Haushaltsutensilien sowie Kleidung, die von Ihnen oder Ihren Familienmitgliedern in den letzten sechs Monaten nicht mehr getragen wurde, rigoros auszusortieren. Notieren Sie ebenfalls auf Ihrer Checkliste für den Umzug, was mit den aussortierten Gegenständen geschehen soll (beispielsweise Altkleidercontainer, Sperrmüll etc.). Anschließend verpacken Sie die aussortierte Kleidung sowie die Haushaltsutensilien in beschriftete Kartons, beschädigte Kleidungsstücke und Haushaltsutensilien verpacken Sie in Müllsäcke. Vereinbaren Sie, falls von Ihnen vorgesehen, die Sperrmüllabholung bei Ihrer Gemeinde rechtzeitig. Da ein Umzug ohne eine auseichende Anzahl stabiler Umzugskisten nicht gelingt, sollte als nächster Punkt die Beschaffung einer ausreichenden Anzahl Umzugskartons auf Ihrer Checkliste für den Umzug stehen. Damit zerbrechliche Gegenstände während Ihres Umzugs nicht beschädigt werden, sollten Sie sich auf Ihrer Checkliste ( sehr gute Liste ist bei Immobilienscout24 zu finden! ) für den Umzug notieren, eine ausreichende Menge Füllmaterial zu besorgen.

Vergessen Sie nicht, rechtzeitig Umzugshelfer zu organisieren

Bestimmt möchten Sie nicht Ihren kompletten Hausrat allein verpacken und alle Umzugskartons sowie Ihre Möbel selbst schleppen. Notieren Sie auf Ihrer Umzugscheckliste, Umzugshelfer zu organisieren und kontrollieren Sie ab und zu die Kosten mit dem Umzugskostenrechner. Fragen Sie Ihre Freunde und Verwandten rechtzeitig, damit Sie nicht zahlreiche Absagen erhalten. Falls es sich um einen besonders großen Umzug handelt, welchen Sie nicht an einem Wochenende erledigen können, sollten Sie auf Ihrer Checkliste für den Umzug vermerken, rechtzeitig Urlaub bei Ihrem Vorgesetzten zu beantragen. Und kontrollieren Sie immer wieder jeden einzelnen Punkt Ihrer Checkliste kostenlos und unverbindlich mit dem Umzugskostenrechner.

Auch die Renovierung Ihrer bisherigen Wohnung verursacht Kosten

Beim Auszug aus Ihrer bisherigen Wohnung sind Sie verpflichtet, diese zu renovieren. Ermitteln Sie die dafür anfallenden Kosten unverbindlich und kostenlos mit dem Umzugskostenrechner. Der Umzugskostenrechner hilft Ihnen ebenfalls, ein günstiges Umzugsunternehmen zu finden, welches Ihren Umzug durchführt. DerUmzugskostenrechner ist leicht zu bedienen und hilft Ihnen, Geld bei Ihrem Umzug zu sparen.

Weitere Details, die Sie beim Erstellen Ihrer Checkliste berücksichtigen sollten

Vor allem im Winter, wenn es schneller dunkel draußen wird, müssen Sie unter Umständen für eine zusätzliche Beleuchtung sorgen. Sie sollten auch unbedingt einen verbindlichen Termin für die Schlüsselübergabe vereinbaren. Falls Hunde und Katzen mit in Ihre neue Wohnung umziehen, sollten Sie Ihren Haustieren als Erstes einen Futter- und Schlafplatz in Ihrer neuen Wohnung einrichten, bevor Sie Ihre Haustiere in Ihre neue Wohnung bringen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.