Gartenumgestaltung im Frühling

Mit dem Start des Frühlings hat auch endlich wieder die Gartensaison begonnen. Dort gibt es nun viel zu tun, und ich freue mich schon richtig darauf, endlich einmal wieder anzupacken! Für diesen Frühling haben wir uns eine Umgestaltung der Beete vorgenommen. Dabei wollen wir einmal etwas Neues probieren: Wir lassen uns die Pflanzen direkt nach Hause liefern.

Erste Ideen für unsere Beete

Wie genau die Beete nach der Neugestaltung aussehen sollen, wissen wir noch nicht so recht. Momentan liebäugeln wir damit, kleine Hecken aus Buchsbäumen anzupflanzen, die die Beete dann quasi umrahmen. Buchsbäume eignen sich hervorragend für diesen Zweck, da sie sehr buschig wachsen und in jede beliebige Form zurechtgestutzt werden können. Aus diesem Grund kommen die kleinen Beeteinfassungen auch in Schlossgärten vor, wo ja bekanntlich oft mit geometrisch angeordneten Bepflanzungen und Wegen gearbeitet wird. Wer bereits einmal einen solchen Schlossgarten besucht hat, wird also sicherlich wissen, wie in etwa die fertigen Beete in unserem Garten aussehen könnten. Damit das Ganze nachher im Gesamtbild noch harmonischer wirkt, könnte man zusätzlich auf der Terrasse große Kübel aufstellen, die ebenfalls mit Buchsbäumen gepflanzt sind. Die pflegeleichten Gewächse gedeihen nämlich nicht nur auf ebener Erde, sondern eben auch im Topf!

Pflanzenkauf bequem und günstig im Netz

Wie bereits angedeutet, möchten wir uns den Buchsbaum nach Hause liefern lassen. Ich bin zwar durchaus jemand, der gern zum Baumarkt bzw. Gartencenter fährt, jedoch ist es leider fast unmöglich, die Pflanzen von dort im Auto ohne jegliche Schäden nach Hause zu transportieren. Nach derartigen Fahrten kann man bekanntlich erst einmal den Kofferraum und die Rücksitze gründlich reinigen, denn leider ist es unvermeidbar, dass Pflanzen Spuren in Form von Erde und Blättern hinterlassen. Mir ist es auch schon passiert, dass beim Transport Zweige und Triebe abgeknickt sind, was natürlich ärgerlich ist. Lässt man sich die Pflanzen liefern, so passiert dies sicherlich nicht, zumal der Transport auch nicht in einem engen Pkw geschieht. Wir sind bereits gespannt auf unsere erste Pflanzenlieferung!

Bild: © Stockbyte/Thinkstock

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.