Bautagebuch : Ambiente by Palazzo

Heut möcht ich im Bautagebuch mal kurz auf die Steinwand im Wohnzimmer zu sprechen kommen und gleichzeitig eine Empfehlung aussprechen. Wir haben uns nach langer Suche nach Natursteinen für die Steine der Bauhaus Kollektion Ambiente by Palazzo entschieden. Diese gibt es in drei verschiedenen Farbausführungen. Anthrazit – Grau | Erdtöne & Weiß. Die Palazzo Natursteine sind nicht wie die meisten Steine der Mitbewerber nur Verblender, sondern echte Natursteine ! Dementsprechend schwer sind die einzelnen Platten. Vorgeklebt sind die Platten auf ca. 40 x 10cm und für die Verbund Verlegung vorbereitet.

Die Naturstein Bricks sind, dank des echten Steins, für den Innen UND Aussenbereich ausgelegt. Sogar in Feuchträumen, wie Dusche, Bad ect. können die Steine problemlos eingesetzt werden.

Die Verlegung ist eigentlich denkbar einfach, nur der Zuschnitt hält auf. Nutzt am besten einen Nassschneider für den Zuschnitt. Gibt es im Baumarkt für kleines Geld. Ich habe den Nassschneider jedoch hier gekauft : Radial-Fliesenschneidmaschine

 Schön vorsichtig schneiden, denn die Natursteine brechen gern mal der Länge nach durch. Den originalen Kleber habe ich nicht gekauft, da er mir einfach zu teuer war! Nehmt guten Montagekleber aus der Tube. Lässt sich einfacher verarbeiten, gibt es passend zu den schwarzen Bricks auch in schwarz und ist viel günstiger! Hält bombenfest! Macht bloß nicht den Fehler und klebt die Steine mit weißem Kleber! Der scheint überall durch!!

Bevor Ihr mit der Verlegung anfangt solltet Ihr die Kartons mischen! Denn echte Steine sehen NIE gleich aus. Farbunterschiede sind ganz normal. Daher die Steine gut mischen. Seht Ihr auch auf meinen Bildern. Manche Stellen sind etwas dunkler. Aber das bringt ja noch wieder etwas mehr Flair.

Ich habe mich nur für die „kleine“ Wand entschieden, da ich einfach ein Highlight setzen wollte. Daher auch der weiße Rahmen drum. Habe nicht bis an die Kanten verlegt. So wirkt die Wand wie ein Kunstwerk für sich.

Also, viel Spaß beim Verlegen! Ich kann die Ambiente by Palazzo Steine nur empfehlen. Gibt es in jedem Fliesenhandel

Schaut Euch doch auch mal das PDF der Ambiente by Palazzo Kollektion an. Könnt Ihr direkt hier durchblättern.

11 Antworten auf „Bautagebuch : Ambiente by Palazzo“

  1. Hi,

    sieht genial aus. Genau diese Natursteine möchte ich demnächst auch an einer Wand verarbeiten. Hätte dazu noch eine Frage: Auf was für einen Untergrund hast du die Steine geklebt? Ist eine Grundierung erforderlich? Beginnt man besser von oben oder von unten?

    Danke & Gruß,
    Marco

  2. Untergrund ist bei mir ganz normaler Putz – grundiert mit Tiefgrund LF. Beginnen musst Du auf jedenfall von unten. Die erste Reihe muss perfekt in der Waage sitzen, da der Aufbau nach oben sonst sehr schwierig wird. Wenn Du einmal ne kleine „Beule“ hast, wird diese mit jeder Lage größer.

    Die untere Ebene habe ich zuerst geklebt und ein paar Stunden antrocknen lassen. Damit sich hier nichts wieder verrutscht.

    Danke Dir für deinen Kommentar 🙂

  3. Sind Deine Bodenfliesen auch aus der Serie? wenn ja, kann man diese auch mit einem herkömmlichen Fliesenschneider bearbeiten?

    Gruß
    Dieter

  4. Hallo Dieter,

    ja, die Fliesen sind ebenfalls aus der Bauhaus Palazzo Serie. Super Qualität!! Lassen sich wunderbar mit einem gängigen Fliesenschneider bearbeiten. Muss natürlich ein Schneider für die 60×30 Fliesen sein, sonst geht es in Längstrichtung nicht. Die Qualität ist echt super. Fast keine Fliese kaputt gegangen!

  5. Hallo,
    wir möchten die Brick Steine auch als Highlight lediglich an einer Wand anbringen. Nun wurde uns auf Grund des Gewichts der Steine (die Wand hat ca. 10 qm) empfohlen einen Statiker hinzuzuziehen, da die Wand eventuell „kippen“ könnte. Habt ihr damit Erfahrungen? Unsere Wand ist 17.5 cm stark.
    DANKE!

  6. Gruezi….
    Kompliment, sieht sensationell aus Eure Wand. Mit dem richtigen Beleuchtungswinkel kommen die Steine sehr schön zu Vorschein.

    Habe mich nun auch mit den grauen Bricksteinen von Palazzo in unserer Küche „verewigt“. Die eine Wand neben dem Küchenschrank u. Heizung sowie den Türdurchgang. ca. 6 m2 verbaut. Wobei bewusst auf der einen Seite die Wand nicht fertig gemacht und die Stufen der Steine gelassen. Der Rest der Wand wird nun mit Reibeputz verputzt. Natürlich Detailarbeit innerhalb der Stufen der Steine.
    Tipp zum Schneiden der Steine: Platte auf den Boden, kleine Dachlatte quer. Beides mit Fuss fixieren und mit Trennscheibe/Diamantscheib schneiden. Kleben geht am besten mit Granitkleber. Ist im Vergleich zu Montagekleber viel günstiger. Wenn möglich von unten nach oben arbeiten, sonst mit Dachlatte abstützen. Falls die Steine im Bad oder Küche nähe Dampfabzug angebracht werden, dann mit Fleckschutz imprägnieren. Nur Farblos benutzen. Test vorgängig empfehlenswert.
    Wenn Du Fotos sehen willst, bitte kurz E-Mail.

    PS: Kompliment zu Eurem Bautagebuch.
    Gruss
    Yves

  7. Hallo Daniel, Hallo Yves

    Wir werden diese Steine ebenfalls verwenden, nicht zuletzt wegen Eurer positiven Beiträge 🙂

    Ein zwei Fragen hätten wir noch zum Kleber.

    Daniel: Wo hast du SCHWARZEN Montagekleber bekommen? Ich finde nirgends einen? Weißt Du noch den Hersteller?

    Yves: Eigentlich fast die gleiche Frage: Welchen Granitkleber hast Du verwendet/ wo gekauft? Ist der Kleber dann dunkel genug dass er nicht durchscheint, so wie es Daniel beschrieben hat?

    Was wir letztendlich verwenden entscheiden wir dann nach Preis und Verfügbarkeit. Immerhin werden es bei uns 9m².

    Vielen Dank und schönes langes Wochenende

    Heather & Martin

  8. Hallo,

    da ich den Link leider nicht sehe, darf ich fragen, was für ein Nassschneider benutzt wurde und wieviel er gekostet hat?

    Habe mir beim letzten Mal einen bei Obi geliehen (ein Riesending), hat allerdings auch fast 50 Euro gekostet, deshalb überlege ich nun die Anschaffung eines Eigenen.

    Viele Grüße,
    Chris

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.