Alle Beiträge von Daniel

200344533-001

Die richtige Heimwerkerausstattung: Werkzeug

Das Heimwerken ist eines der liebsten Hobbys der Deutschen und wie so vieles macht Sägen und Hämmern vor allem dann Spaß, wenn man die richtige Ausrüstung besitzt. Doch der Blick in den Werkzeugkoffer eines Hobby-Handwerkers wirkt oft ernüchternd: Ein Hammer, ein Schraubenzieher und die Bohrmaschine. Eine solide Grundausstattung für das wöchentliche Heimwerken sieht anders aus.

Weiterlesen

Magnete im Haus – was kann ich damit anstellen?

Magnete sind tolle Spielzeuge! Keine Frage! Habe ich erst heute wieder gemerkt, als ich einen kleinen aber scheinbar sehr starken Magneten in der Tasche hatte! ZACK, hing meine Hose an der Werkbank! Wahnsinn, was diese kleinen Biester eine KRAFT haben! Abends hatte ich ein paar Ideen, was man mit Magneten so alles anstellen kann und habe ein wenig gesurft! Klar, die Magnettafel kennt jeder – doch wieso nicht einfach mal selber bauen? Dazu gibt es weiter unten noch ein paar Infos! Ich wollte aber wissen, was ich damit noch so anstellen kann! Gefunden habe ich bei Youtube dann das hier!  Magnet Show! SEHR COOL!!


Man könnte also eine schwebene Obstschale realisieren!! Muss nur magnetisch sein! Unter dem Tisch sollte dann ein durchaus starker Magnet befinden! Habe da mal geschaut was es so gibt und siehe da – Lasthebemagnete! DAS wäre ein Ansatz! Die Teile können richtig was heben – lt. dem Magnetkontor.de bis zu 2.500kg. OK, da hätte ich im Haus sicherlich ein paar Probleme.. Handyempfang ect. :D Aber mit einem kleineren Lasthebemagnet sollte das gehen! Lasthebemagnete kommen eigentlich aus der Industrie und auch im Hausbau werden diese Art der Magnete sehr erfolgreich eingesetzt!

Mal schauen, ob ich da was umsetze, oder vllt. mit einfacherern Tragemagneten arbeite. Magnetische Schalen sollten kein Problem darstellen – zur Not bauen lassen :)

Kommen wir nun zu der einfachen Aufgabe, mit dem ausdrücklichen Wunsch zum NACHBAUEN!

Wer ein wenig handwerklich begabt ist, kann jede Menge Geld sparen. Doch Handwerken macht auch Spaß, so dass es für viele ein schönes Hobby ist. So kann man ideal vom Alltag abschalten. Und wenn man nützliche Dinge baut und bastelt, dann passt das ganz besonders gut. Eine Magnettafel, an der sich die ganze Familie Nachrichten zukommen lassen kann, gehört zu diesen nützlichen Dingen. Aber auch Rezepte und schöne Fotos von der letzten Familienfeier passen perfekt auf die Tafel.

Eisenfolie in hellen Farben

Man braucht nur Eisenfolie(z.B. hier zu bestellen) und bunte Magnete sowie eine Platte in der richtige Größe und schon kann es losgehen. Die Eisenfolie wird benötigt, damit die Magnete nach der Fertigstellung auch anheften können. Eisenfolie gibt es in hellen Farben, so dass man eventuell auch mit Markern Texte an die Magnettafel anschreiben kann. Die Eisenfolie wird auf eine Platte aus Holz oder anderem Metall gelegt und befestigt. Dazu eignen sich sowohl Tacker als auch Kleber, die für das Material geeignet sind. Beim Umlegen der Eisenfolie muss man allerdings sehr sorgfältig vorgehen, damit die Magnettafel auch ordentlich und professionell aussieht. Am besten fertigt man daher eine selbstgebaute Magnettafel mit der Hilfe einer zweiten Person, die auch ihre Augen aufhält und mit zwei weiteren Händen zur Seite steht. So wird es mit Sicherheit nicht zu Falten auf der Tafel kommen.

Magnete in vielen bunten Farben

Magnete gibt es viele zu kaufen. Man kann sich für Magnete entscheiden, die als Utensilien für kommerzielle Magnettafeln aus dem Bürofachhandel zu kaufen sind. Doch auch bei den Magneten kann man selbst ein wenig basteln. Denn kleine einfache Magnete kann man in jedem Bauhaus kaufen, um sie dann selbst kreativ zu ummanteln. Dann kann man statt der einfachen Kunststoff-Mantel in den bekannten Farben auch Stoffe, die man bereits in der Küche verwendet hat, einsetzen. So macht die neue Tafel Spaß!

RENOVIERUNGSSTUFEN geben alten Treppen einen neuen Look

Treppenrenovierung clever und günstig selbst gemacht

Wenn in Ihrem Haus die Treppen aus Altersgründen äußerst unschön aussehen oder auch, bedingt durch häufigen Gebrauch wie bei Großfamilien, abgewetzt sind, dann können Sie die Stufen selbst ganz einfach renovieren. Hierfür ist kein Treppenbauer von Nöten, der wahrscheinlich ohnehin die Kosten sprengen würde.
Holzstufen können beispielsweise gut mit grobem Sandpapier bearbeitet und anschließend mit Holzlasur, Lack, oder aber auch einer Farbe, die für Holz gut geeignet ist, aufgefrischt werden. Dies ist zwar mit einigen Arbeitsstunden verbunden, aber eine sehr sinnvolle Treppenrenovierung, die Geld spart.

Einige Menschen verlegen, vielleicht auch aus Gründen der Dämmung, ihre Treppen mit textiler Auslegerware. Bei dieser Art der Treppenrenovierung ist auf besonders hochwertiges Material zu achten, da dieses durch die hohe Nutzung die Ränder leicht “fransen” könnte. Damit wäre die schöne Arbeit schnell umsonst gewesen. Geeigneter erscheint hier eine Ware aus PVC. Eine Verlegung der Treppe mit Laminat ist sehr aufwendig, weil es hier nur kleine Flächen und viele Kanten gibt, die nach gut gemachten Abschlüssen verlangen. Wenn es ein ähnlicher Holz- Belag sein soll, so können Sie, mit etwas handwerklichem Geschick, Parkett verlegen. Sie sollten jedoch streng auf die Strukturzusammenstellung achten. Parkett hat den Vorteil, dass es sehr langlebig ist und bei Bedarf jeder Zeit nachgebessert werden kann. Hierzu wird das beschädigte Parkett abgeschliffen und neu lackiert. Nach der Treppenrenovierung sieht Ihre Treppe dann wieder wie neu aus.

Eine sehr praktische und recht einfache Variante der Holztreppen Renovierung ist das Einsetzen von sogenannten Renovierungsstufen. Diese sind in verschiedenen Varianten bei Treppenbauern, in Baumärkten und speziellen Einrichtungshäusern erhältlich. Lassen sie sich daher im Vorfeld genau beraten, weil die Renovierungsstufen genau auf Ihre Treppe abgestimmt sein müssen. Dazu sollten die Maße, der zu renovierenden Treppe, genauestens ermittelt werden, denn nach der Verlegung ist eine Rücknahme durch den Handel nicht mehr möglich. Es gibt die Stufen inzwischen sogar für gewendelte Treppenformen. So können diese Treppen nun auch ganz einfach selbst renoviert werden. Mit der innovativen Methode der Renovierungsstufen für Treppenrenovierungen sehen Ihre alten Treppenstufen sehr edel aus, ohne dass Sie aufwendige und kostspielige Arbeiten von einem Treppenbauer durchführen zu lassen müsssen. Die Renovierungsstufen stehen für die Treppenstufen Dicken von 18mm, 30mm, und auch für 40mm dicke Treppenstufen zur Verfügung. Nach der Wahl der passenden Stufen-dicke werden die Renovierungsstufen auf den Stufen Ihrer Treppe direkt aufgeleimt. Die Anleimer Länge ist angepasst an die Dicke der Stufen. So beträgt die Anleimer Länge bei 18mm Stufen dicke 18mm, bei 30mm liegt sie bei 50mm, und letztlich werden bei einer Dicke von 40mm 60mm verleimt. Das ist zu beachten, damit das Material großzügig verleimt werden kann und somit sicher und lange hält. Das Material besteht, je nach Ihren persönlichen Vorlieben, aus Buche Furnier, einer Ahorn-, oder Eichenbeschichtung. Alle angebotenen Töne sind warm und gemütlich in ihrer Wirkung und schaffen ein wohliges zu Hause.

BA000002-0_5

Renovieren und Sanieren von Badezimmern

Wenn Sie sich die alten Badezimmer aus den 70er und 80er Jahren vor Augen führen, dürfte Ihnen schnell klar sein, dass dieser Look nichts mehr mit dem heutigen Design gemeinsam hat. Zwar mag der alte Stil noch in einige Wohnungen passen, wobei Farbe und Ausstattung von vielen als zu retro betrachtet wird. Ein Badezimmer muss jedoch nicht zwingen mehrere Jahrzehnte alt sein, bevor man die ein oder andere Veränderung vornimmt. Auch beim Bau eines Hauses sollten Sie sich nicht zu sehr auf eine bestimmte Richtung konzentrieren, da keiner genau weiß, wie Bäder in 10, 15 oder 20 Jahren aussehen werden.
Haben Sie eine genaue Vorstellung von Ihrem künftigen Bad und alle Teile beziehungsweise Baumaterial und Einrichtungsgegenstände wurden geliefert, kann es mit der Sanierung losgehen. Die eigentliche Arbeit übernimmt der Fachmann gerne für Sie. Wenn das Vorhaben jedoch nicht in wenigen Stunden abgeschlossen werden muss, kann die Renovierung auch in Eigenregie durchgeführt werden. Je nach Umfang der Sanierungsarbeiten wird hierfür allerdings neben dem benötigten Werkzeug auch ein Mindestmaß an handwerklichem Geschick vorausgesetzt. Haben Sie allerdings noch nie Fließen verlegt oder durften noch keine detaillierteren Erfahrungen mit Sanitäranlagen sammeln, sollte die Arbeit für ein optimales Resultat dennoch dem Profi überlassen werden.


Ein frisch renoviertes Bad zeichnet sich letztendlich durch die modernen Sanitäranlagen aus. Der Markt für Duschen, Waschbecken und Badezimmermöbel ist mittlerweile so groß, dass sich jeder ein individuelles Bad zusammenstellen kann und nicht davon ausgehen muss, dass es in identischer Form in vielen tausend anderen Haushalten vorzufinden ist. Bestes Beispiel hierfür liefert die Plattform von Andries24.de. Der Shop bietet Ihnen unter anderem eine große Auswahl an Bademöbelgruppen, Waschtischanlagen und Spiegeln an. Einzelne Komponenten können Sie hier natürlich auch direkt online betrachten und bestellen. Der Shop vertreibt zahlreiche Markenprodukte und das zu sehr günstigen Konditionen.

inspiration

Wie viel Farbe verträgt der Raum?

Möbel, Bodenbelag, Dekoration – das sind die Dinge, die im Kontext der Wohnraumgestaltung meist an erster Stelle stehen, obwohl die Farbe der Wände für die Raumwirkung mindestens genauso wichtig ist! Die Wandfarbe kann einen Raum größer oder kleiner, kühl oder warm sowie hell oder dunkel wirken lassen. Sie ist das Fundament der Wohnraumgestaltung! An dieser Stelle ein paar nützliche Tipps zum Farbeinsatz:

Weiterlesen