RENOVIERUNGSSTUFEN geben alten Treppen einen neuen Look

Treppenrenovierung clever und günstig selbst gemacht

Wenn in Ihrem Haus die Treppen aus Altersgründen äußerst unschön aussehen oder auch, bedingt durch häufigen Gebrauch wie bei Großfamilien, abgewetzt sind, dann können Sie die Stufen selbst ganz einfach renovieren. Hierfür ist kein Treppenbauer von Nöten, der wahrscheinlich ohnehin die Kosten sprengen würde.
Holzstufen können beispielsweise gut mit grobem Sandpapier bearbeitet und anschließend mit Holzlasur, Lack, oder aber auch einer Farbe, die für Holz gut geeignet ist, aufgefrischt werden. Dies ist zwar mit einigen Arbeitsstunden verbunden, aber eine sehr sinnvolle Treppenrenovierung, die Geld spart.

Einige Menschen verlegen, vielleicht auch aus Gründen der Dämmung, ihre Treppen mit textiler Auslegerware. Bei dieser Art der Treppenrenovierung ist auf besonders hochwertiges Material zu achten, da dieses durch die hohe Nutzung die Ränder leicht „fransen“ könnte. Damit wäre die schöne Arbeit schnell umsonst gewesen. Geeigneter erscheint hier eine Ware aus PVC. Eine Verlegung der Treppe mit Laminat ist sehr aufwendig, weil es hier nur kleine Flächen und viele Kanten gibt, die nach gut gemachten Abschlüssen verlangen. Wenn es ein ähnlicher Holz- Belag sein soll, so können Sie, mit etwas handwerklichem Geschick, Parkett verlegen. Sie sollten jedoch streng auf die Strukturzusammenstellung achten. Parkett hat den Vorteil, dass es sehr langlebig ist und bei Bedarf jeder Zeit nachgebessert werden kann. Hierzu wird das beschädigte Parkett abgeschliffen und neu lackiert. Nach der Treppenrenovierung sieht Ihre Treppe dann wieder wie neu aus.

Eine sehr praktische und recht einfache Variante der Holztreppen Renovierung ist das Einsetzen von sogenannten Renovierungsstufen. Diese sind in verschiedenen Varianten bei Treppenbauern, in Baumärkten und speziellen Einrichtungshäusern erhältlich. Lassen sie sich daher im Vorfeld genau beraten, weil die Renovierungsstufen genau auf Ihre Treppe abgestimmt sein müssen. Dazu sollten die Maße, der zu renovierenden Treppe, genauestens ermittelt werden, denn nach der Verlegung ist eine Rücknahme durch den Handel nicht mehr möglich. Es gibt die Stufen inzwischen sogar für gewendelte Treppenformen. So können diese Treppen nun auch ganz einfach selbst renoviert werden. Mit der innovativen Methode der Renovierungsstufen für Treppenrenovierungen sehen Ihre alten Treppenstufen sehr edel aus, ohne dass Sie aufwendige und kostspielige Arbeiten von einem Treppenbauer durchführen zu lassen müsssen. Die Renovierungsstufen stehen für die Treppenstufen Dicken von 18mm, 30mm, und auch für 40mm dicke Treppenstufen zur Verfügung. Nach der Wahl der passenden Stufen-dicke werden die Renovierungsstufen auf den Stufen Ihrer Treppe direkt aufgeleimt. Die Anleimer Länge ist angepasst an die Dicke der Stufen. So beträgt die Anleimer Länge bei 18mm Stufen dicke 18mm, bei 30mm liegt sie bei 50mm, und letztlich werden bei einer Dicke von 40mm 60mm verleimt. Das ist zu beachten, damit das Material großzügig verleimt werden kann und somit sicher und lange hält. Das Material besteht, je nach Ihren persönlichen Vorlieben, aus Buche Furnier, einer Ahorn-, oder Eichenbeschichtung. Alle angebotenen Töne sind warm und gemütlich in ihrer Wirkung und schaffen ein wohliges zu Hause.