Wofür brauch man eine Gebäudeversicherung?

Was soll man machen, wenn ein Sturm oder ein Brand das Gebäude schädigt? Wer übernimmt dafür die Kosten? Sollte man sich einen Rat beim Versicherungskaufmann holen?

 

Dafür gibt es Gebäudeversicherungen. Diese bestimmten Versicherungen kommen für das Schadensgeld auf, was zum Beispiel ein Brand, ein Hagelsturm oder auch ein Unwetter verursacht. Bei dieser Schadensversicherungen werden Gebäude, Nebengebäude oder Garagen geschützt.

Wenn Sachen zerstört werden, wird der komplette Neuwert ersetzt. Handelt es sich allerdings nur um beschädigte Sachen, so werden die Reperaturkosten ersetzt. Mitversichert unteranderem wären auch Aufräumarbeiten, oder zum Beispiel Schadenminderungskosten.

 

 

Wenn man eine solche Gebäudeversicherung abschließen möchte, kann man sich auch online unter www.versicherung-berater.net informieren, welche der aufgelisteten Versicherungen doch am geeignestem sind. Natürlich könnte man auch einen Versicherungskaufmann zu Rate ziehen, der einem die verschiedensten Angebote vorlegen würde. Allerdings spielen bei einer solchen Gebäudeversicherung auch bestimmte Kriterien eine große Rolle. Zum Beispiel in welchem Zustand das Dach sich befindet, die Bauartklasse, die Ausstattung sowie die Nutzung, und auch der genaue Ort. Dort wird dann bedacht, in welchem Zustand sich das Gebäude befindet. Ob es Wasser und Strom gibt, oder auch wie hoch die Risikozonen wären. Wenn all dies bewertet wurde, kommt man letzendlich auf die Versicherungsprämie.

 

Sollte bei einem Brand zum Beispiel, das komplette Gebäude zerstört werden, so zahlt die Gebäudeversicherung einem den Zeitwert des Gebäudes. Sollte das Gebäude dann neu aufgebaut werden, und dies auch nachweisbar sein, so erstattet die Versicherung einem den Neuwert. All diese Informationen lassen sich auch gut bei einem Versicherungskaufmann einholen.

 

Nun gibt es auch noch eine Wohngebäudeversicherung. Diese unterscheidet sich nur minimal zu den Gebäudeversicherungen. Bei dieser Gebäudeversicherung werden bestimmte Gefahren versichert, wie zum Beispiel Sturm, Hagel, Feuer oder auch Leitungswasserschäden. Bei der Wohngebäudeversicherung wird nur das Wohnhaus versichert, nicht die beweglichen Sachen im Inneren des Hauses. Dabei wird dann der Wiederaufbau und der Neuwert versichert. Darüber kann ein Versicherungskaufmann einen auch gut beraten.

 

Egal ob Wohngebäudeversicherung, oder nur Gebäudeversicherungen; beides ist sehr wichtig, wenn man seine Existenz schützen möchte, vor den Gefahren der Natur.

 

 

 

 

Passende Arbeitskleidung für das Heimwerken

Moderne und funktionelle Arbeitskleidung sollte in jedem gut sortierten Haushalt zu finden sein. Denn auch wenn vielleicht „nur“ einmal das Zimmer renoviert werden, ein paar Bilder auf gehangen oder der neu erworbene Kleiderschrank montiert werden muss, ist dies am aller besten mit der passenden Arbeitskleidung zu bewerkstelligen.

Gute Arbeitskleidung hat viele Vorteile. Robuste Stoffe und eine spezielle Verarbeitung sorgen für eine hohe Strapazierfähigkeit. Strategisch günstig angebrachte Taschen für viel Stauraum und die Möglichkeit, das passende Arbeitsmaterial und Werkzeug immer griffbereit zu haben, runden den ersten Eindruck einer guten Arbeitskleidung optimal ab. Und auch die vielfältigen Angebote im Bereich der Arbeitskleidung für das Heimwerken sollten jede Vorliebe diesbezüglich befriedigen können. So gibt es Bundhosen und Latzhosen, Blousons, Westen und Overalls, Schürzen, Jacken und Pullover oder Hemden, Shirts und Mützen. Nicht zu vergessen die Arbeitsschuhe, die auch beim Heimwerken eine große Rolle spielen sollten. Ein Hammer ist schnell aus der Hand geglitten. Landet dieser auf dem Fuß, kann dies ohne Arbeitsschuhe sehr schmerzhafte Folgen haben.

Doch worauf sollte man beim Kauf von Arbeitskleidung achten, damit diese wirklich praktisch ist und beim Heimwerken eine Hilfe sowie Sicherheit darstellt?

Eine gute und sichere Arbeitskleidung besteht aus einem nur sehr entflammbaren Bauwollstoff. Sie ist atmungsaktiv, schützt vor Kälte und vor Hitze und liegt relativ eng am Körper an. Dies ist notwendig, damit man beispielsweise nicht mit der Hosentasche an der Leiter hängen bleibt. Zudem sollte Arbeitskleidung immer bequem sein. Ist dies nicht gegeben, kann sie schnell zur Last fallen.

Der führende Anbieter für Arbeitskleidung in Europa ist das Unternehmen Engelbert Strauss. Die Firma engelbert strauss hat in ihrem ständigen Angebot rund 20.000 Artikel aus den Bereichen Arbeitsschutz und Berufsbekleidung gelistet. Hinzu kommt ein sehr umfangreiches Angebot an Zubehör, das sicherlich auch den einen oder anderen Artikel für Heimwerker bereithält. Ein Blick in den Katalog oder auf die Internetseite des Unternehmens ist also sehr lohnenswert.

Kredit aufnehmen für Bauarbeiten

Bauarbeiten und Reparaturen am Eigenheim sind meist mit großen Kosten verbunden. Da ist es durchaus normal, dass man diese großen Summen nicht einfach so auf dem Sparbuch oder unter der Matratze hat. Wer also für diese Arbeiten ein Darlehen aufnehmen möchte, sollte vorher ganz genau planen, was gemacht werden soll und muss. Eventuell lohnt es sich, in einer zinsgünstigen Phase des Kreditmarktes, gleich noch den nächsten Umbauwunsch mit in Angriff zu nehmen, wenn man schon Geld mit einem Immobilienkredit aufnehmen muss.

Gute Beratung ist unerlässlich

Ein Weg zu einem Darlehen ist sicher der Gang zur eigenen Hausbank, nur bietet diese häufig nicht unbedingt auch das günstigste Angebot. Eine gute und möglichst unabhängige Beratung, beispielsweise von einem Finanzberatungsunternehmen wie MLP, sorgt für eine klare Übersicht über die verschiedenen Varianten von Darlehen für die Bauarbeiten oder Reparaturen am Haus. Ab einer bestimmten Höhe werden bei den meisten Geldinstituten auch größere Sicherheiten, wie ein Eintrag ins Grundbuch verlangt. Hier muss man abwägen und mit dem Fachmann beraten, ob man wie bereits angedeutet gleich eine größere Summe aufnimmt oder vielleicht die geplanten Arbeiten stückelt, um mit einem recht kleinen Darlehen auszukommen. Ein Fachmann geht mit dem Bauherrn durch, wie viel vom monatlichen Einkommen tatsächlich für die Rückzahlung eines Darlehens aufgewendet werden kann. Er hat in der Regel auch Tipps auf Lager, was der Laie unter Umständen übersehen haben könnte. So erspart einem die gute Beratung eines Fachmanns bares Geld.

Wünsche an die Möglichkeiten anpassen

So langweilig es klingen mag, aber auch der Fachmann wird jedem Bauherren raten, seine Wünsche an die finanziellen Möglichkeiten anzupassen. Ein Immobilienkredit sollte nicht zu hoch ausfallen. Wer möchte schon für den neuen Wintergarten oder den Dachausbau am Ende sein gesamtes Haus aufs Spiel setzen. Auch notwendige Reparaturen, wie ein neues Dach sind schließlich in vielen verschiedenen Preisklassen möglich. Der Finanzberater von MLP hat mit Sicherheit noch weitere Ratschläge, wie die Baukosten reduziert werden können und welcher Kredit wirklich der für dieses Vorhaben passendste ist. Vielleicht kann auch eine bereits bestehende Riester-Rentenversicherung in einen Wohnriestervertrag umgewandelt werden. Dann wäre beispielsweise bereits ein Teil des für die Bauarbeiten nötigen Kapitals vorhanden.

Neue Gartenidee

pavillonFür viele ist der Garten eine kleine grüne Oase in Mitten einer großen Stadt. Nicht jeder hat das Glück, den Garten gleich hinter dem Wohnzimmer zu haben. Doch egal, wie man lebt und wohnt, der Garten ist für alle ein Rückzugsort, an dem man sich wohlfühlen möchte und sich entspannen will. Daher wird dem Garten in den meisten Fällen ebenso viel Zuwendung entgegengebracht, wie den eigenen vier Wänden. Das beginnt bei einer aufwendigen Bepflanzung und endet schließlich bei einer ansprechenden Dekoration. Solarlichter, Windlichter und kleine Figuren sind nach wie vor sehr beliebt, um den Garten etwas persönlichen Touch zu verleihen.

Von den Möbeln bis zur Deko

Ein Garten lebt in erster Linie von herrlich, grünem Rasen, kleinen Bäumchen und blühenden Büschen. Ein kleines Beet mit Pflanze und Blumen und eine Sitzecke, in der man die Beine hoch legen kann. Die Gartenmöbel stellen recht hohe Ansprüche an die Umwelt, denn sie müssen bei Wind und Wetter standfest sein. Doch nicht nur die Möbel sind im Garten entscheidend, auch die Dekoration. Hier kann man sehr vielfältig dekorieren und die einzige Grenzen setzt einem der Geldbeutel oder die eigene Fantasie.

Strandflaggen sind der letzte Schrei

Kennen tut man sie eigentlich nur aus der Fußgängerzonen, die Strandflaggen. Aber die Strandflaggen haben inzwischen auch die Gärten erobert. Denn Strandflaggen als Gartendeko werden immer beliebter. Wer sich für die aufgestellten Flaggen interessiert, wird froh sein, dass man diese ganz nach seinen eigenen Wünschen bedrucken lassen kann. Das kommt bei einer Motto Party im Garten richtig gut an.Wir haben unsere übrigens online bei selleros.com bestellt – individuell bedruckt mit Kindermuster – kommt direkt neben den Sandkasten!! Im Frühjahr folgen Bilder 😉 – Ob man nun einen frechen Slogan oder das Lieblingsmotiv aus dem letzten Urlaub aufbringen lässt, das entscheidet der eigene Geschmack. Die Strandflaggen sind in unterschiedlichen Größen und Maßen verfügbar. Außerdem kann an die auch noch zwischen verschiedenen Formen wählen, wenn man sich eine Strandflagge als Gartendeko hinstellen möchte.

Aktuelle Hagebau Gutscheine 2012 !

Egal ob im Haus, im Garten oder in der Wohnung, zu tun hat man immer wieder etwas. Aber vor allem Hausbesitzer kommen eigentlich nie wirklich zur Ruhe und neben der Zeit die man aufwenden muss, um das Eigenheim zu verschönern, braucht man selbstverständlich das notwendige Material dazu. Gut, dass man heutzutage alles im Fachmarkt erwerben kann. Der Hagebaumarkt ist hier für viele die erste Adresse, wenn es darum geht, Materialien für das Haus zu kaufen. Aktuelle Hagebau Gutscheine 2012 bekommt man im Internet und dann kann man so richtig gut sparen.

Tolle Aktionen im Februar

Auch in der kalten Jahreszeit steht der Hammer nicht still. Hier werden vorrangig im Innenbereich gern Umbauten und auch Renovierungen vorgenommen, denn wenn das Wetter erst einmal wieder besser wird, dann zieht es die Meisten wieder raus in den Garten. Hagebau bietet aktuelle Gutscheine an, so dass man beim Kauf entweder gute Prozente bekommt, oder aber einen Einkaufsgutschein auf den gesamten Kauf anrechnen kann.

Renovieren, einrichten und mehr

In den meisten Fällen steigt die Nachfrage nach frischen Farben und fetzigen Tapeten. Man will seinem Eigenheim einen neuen Look verpassen, so dass man gern auch mal selber Hand anlegt. Wer etwas handwerklich geschickt ist, kann sehr viel selber machen. Um allerdings ein wirklich gutes Ergebnis erzielen zu können, müssen die Materialien hochwertig sein. Mit einem Gutschein für den Hagebaumarkt kann man sich nach Herzenslust umschauen und sich das Passende aussuchen. Ist drinnen alles perfekt, kann man sich durchaus schon mal Gedanken machen, was man im Außenbereich verschönern möchte. Der Frühling kommt schneller als man denkt und es ist von Vorteil, wenn an bereits jetzt schon etwas einsparen kann. Hagebau bietet das ganze Jahr über interessante Gutscheine ein, so dass sich ein Blick immer wieder mal lohnt, was es aktuell an Gutscheinen zu haben gibt.

 

Die Inneneinrichtung

 

Wohnzimmer

Schon mit dem Setzen der ersten Steine gehen einem unweigerlich die Ideen durch den Kopf, wie man das Haus einrichten möchte. Ist der Rohbau fertig gestellt und legen die Handwerker die letzten Fliesen, dann wird es Zeit, den Ideen Taten folgen zu lassen, denn nach dem Bau kommt die Einrichtung. Diese verleiht letztendlich dem Haus den ganz persönlichen Touch, den es schließlich so einzigartig machen wird.

Von der Küche bis zum Bad

Eine komplette Einrichtung kann sehr, sehr umfangreich werden, denn viele vergessen, dass man auch in Räumen wie der Küche und dem Bad, Möbel stellen will. Die Küche allein besteht schließlich nicht nur aus einem Herd und einem Kühlschrank. Eine komplette Einbauküche hat es schon in sich, denn diese sind meist sehr kompakt. Bevor man übereilt einen Entscheidung trifft, ist es hilfreich, mit einem Küchenplaner zu prüfen, was man alles in der neuen Küche stellen kann. Dann ist auch ein Bad mit diversen Möbel Stücken und Accessoires zu füllen. Ganz klar, wird man das größte Augenmerk auf den Wohnbereich richten. Herrliche Sitzlandschaften laden zum gemütlichen Kuscheln und Sitzen ein und die modernen Schrankwände leben von einer gewissen Leichtigkeit, da diese nicht mehr so arg verbaut erscheinen. Auch farblich haben sich die Möbel gewandelt und es ist für jeden etwas dabei.

Online auf Shopping Tour gehen

Hat man sich früher noch durch die diverse Möbelgeschäfte gedrängt, so kann man heute den Einkauf bequem vom Laptop abwickeln. Die Shop Angebote sind schier grenzenlos und die Auswahl ist vielversprechend. Zudem lassen sich in einigen Shops sogenannte Raumplaner nutzen, mit denen man die eigenen Maße einbeziehen kann und somit in Erfahrung bringen kann, ob das gewünschte Möbelstück überhaupt aufstellen kann. Damit entgeht man einer herben Enttäuschung, wenn man diesen Fehler erst nach dem Aufstellen entdecken würde. Einen Fehlkauf kann man damit fast ausschließen und man kann die gesamte Einrichtung bereits virtuell bewundern und sich daran erfreuen.

Die Entwicklung der Bauzinsen 2012

Der Traum vom Eigenheim muss nicht immer ein Traum bleiben. Auch wenn man nicht das Haus in einer Summe bezahlen kann, kann man sich dennoch den Traum erfüllen. Sicher muss man dafür etliche Dinge beachten und berücksichtigen, damit aus dem Traum kein Albtraum wird. Vor allem, wenn man sich zu einer Finanzierung der Immobilie entschließt. Mit Interesse hat man hierfür die letzten Jahre genau die Entwicklung der Bauzinsen beobachtet. Denn dieser ist nun mal mitentscheidend, wenn es um die Aufnahme eines Baudarlehens geht. Keiner will ernsthaft mehr zahlen, als er eigentlich muss und das gilt vor allem bei den langjährigen Verträgen zu den Baudarlehen.

Der Bauzins ist relativ niedrig

In den letzten Wochen und Monaten konnte man es immer wieder lesen, die Bauzinsen Entwicklung bewegt sich konstant eher nach unten, als dass man mit einer Steigerung rechnen muss. Grund genug, für viele junge Hausbauer, den Traum wahr werden zu lassen, als ihn nur zu Träumen. Denn wenn die Bauzinsen derzeit so schön niedrig sind, kann man sich das eine oder andere Baudarlehen durch den Kopf gehen lassen. Für viele kann damit der lange Traum in Erfüllung gehen. Der Vorteil von niedrigen Zinsen liegt darin, dass man neben der geliehenen Gesamtsumme nicht zu hohe Zinsen dafür zahlen muss. Jetzt sollte man handeln, wenn man nicht ewig Miete zahlen möchte.

 

Bestehende Verträge überprüfen

Aber auch wer bereits ein Baudarlehen zu laufen hat, muss jetzt nicht den Kopf in den Sand stecken. Sicher sind die Zinsen für einen gewissen Zeitraum festgesetzt, man kann sich dennoch über eine Umfinanzierung informieren. Das ist sogar in den meisten Fällen ohne Weiteres möglich. Einen Experten sollte man sich dazu allerdings schon zu Rate holen, damit man nicht blind in ein Desaster rennt. Das ersetzt allerdings nicht die Eigeninitiative, sich selber darüber zu informieren, schließlich geht es um das eigene Geld.