Es gibt Luftbilder!

Ja, richtig gehört! Bald werde ich Euch mit tollen Luftbildern aus der Region und von unserem Haus – und Gartenbau versorgen können! Ein neues Feature fürs Bautagebuch 🙂 Hierzu nutze ich einen Hexakopter, den ich diese Woche fertiggestellt und eingeflogen habe. Es handelt sich hierbei um einen echten Hexakopter aus dem Hause Mikrokopter.de.  Ausgestattet mit GPS, Höhensensoren und einer intelligenten FlightCtrl ist es möglich, den Hexakopter völlig autonom am Himmel zu halten und ihn automatisch Waypoints über GPS abfliegen zu lassen.  Erste Testflüge habe ich mit einer kleinen GunCam gefilmt. Nächste Woche trifft dann mein aktives Kameragestell ein und es wird in HD gefilmt 🙂  Hier schon mal ein kleiner Vorgeschmack in schlechterer Qualität- Aber der Blick auf Wiedenest von Oben ist doch schon Klasse, oder? Und achtet mal auf die Dächer! So viele Häuser haben ne Solaranlage auf dem Dach! Wahnsinn…

 

Leider hat die Quali beim Upload gelitten. Keine Ahnung wo ich was einstellen muss. Muss mich erst noch reinfinden hier 🙂 Erstflug meines selbst gebauten Hexakopters von mikrokopter.de. Bisher „nur“ mit einer GunCam gefilmt.

 

UPDATE! Hier kommen mal ein paar Bilder von Wiedenest!

Baufinanzierung: feste oder variable Zinsen?

Wie wir aus eigener Erfahrung wissen, ist man als zukünftiger Eigenheimbesitzer immer froh über nützliche Tipps und qualifiziert Ratschläge aus erster Hand. Schließlich ist so ein eigenes Haus für die meisten von uns eine langfristige Investition, an der wir viele Jahre unsere Freude haben wollen. Wer gegenwärtig mit der Planung seiner Baufinanzierung beginnt, sollte vor allem auf langfristige Zinsbindungen setzen. Denn aufgrund der positiven Konjunkturentwicklung werden Finanzierungen mit langfristiger Zinsbindung in naher Zukunft wieder deutlich attraktiver werden.

„Baufinanzierung: feste oder variable Zinsen?“ weiterlesen

Teure Investitionen absichern – auch die Photovoltaikanlage

Junge Familien, die gerade dabei sind, ihr eigenes Zuhause zu erbauen, stehen oftmals vor sehr umfangreichen Investitionen. Nicht nur der Hausbau an sich, sondern auch alles, was es da noch drum herum zu beachten gibt. Zahlreiche Familien setzen aufgrund der dramatisch gestiegenen Energiepreise zunehmend auf alternative Energien, wie Solar. Kein seltenes Bild mehr, wenn man auf einem neuen Einfamilienhaus eine Solaranlage auf dem Dach zu sehen bekommt. Eine solche Photovoltaikanlage ist eine sehr kostspielige Investition, welche man nun auch glücklicherweise versichern kann.

 

Mit einer Photovoltaikversicherung können sich Besitzer gegen Schäden an der Anlage absichern. Denn die einfache Hausrat und Haftpflichtversicherung deckt nun mal leider nicht die Schäden ab, welche an der Anlage selber entstehen können. Hierzu gehört vor allem der Überspannungsschaden, welcher durch einen Blitzschlag verursacht werden kann. Die Photovoltaikversicherung kommt in diesem Fall für den Schaden auf. Auch wenn es einmal nach einem kräftigen Hagelsturm zu Schäden an der Photovoltaikanlage gekommen ist, kann man die Photovoltaikversicherung in Anspruch nehmen. Zudem deckt diese sogar Kosten ab, wenn die Anlage nicht mehr betriebsbereit ist. Auch hier gilt, wie bei allen anderen Versicherungen auch, erst vergleichen, dann abschließen, denn die Unterschiede bei Leistungen und Beiträgen, welche man nur über einen Vergleich veranschaulichen kann, sind enorm. Einen Photovoltaikversicherungsvergleich kann man natürlich schnell und effektiv online abwickeln. In nur wenigen Augenblicken hat man einen Überblick über mögliche Versicherer, die diese Leistung anbieten und schon kann man sich recht schnell für die richtige Photovoltaikversicherung entscheiden. Es wäre nicht ratsam, auf eine solche Versicherung zu verzichten.

Kleines Update zur Photovoltaikversicherung! Durch meinen Job bin ich sehr oft bei meinen Kunden vor Ort. Auch diese Woche erst war ich unterwegs und wir kamen spontan auf die Photovoltaikanlagen zu sprechen, da diese genau an dem Tag installiert wurde. Eine riesige Anlage über das komplette Fabrik – Flachdach. Da kam mir spontan die Frage nach einer gewerblichen Photovoltaikversicherung in solch einem Umfang! Ich kann mir kaum vorstellen, dass diese großen Anlagen über die normalen Versicherungen geschützt sind. Nach ein wenig Recherche habe ich die Wahler Versicherungen entdeckt und das möchte ich meinen Lesern nicht vorenthalten! Die Wahler Versicherungsgesellschaft ist spezialisiert auf Unternehmen und deren Absicherung. So natürlich auch im Bereich der Photovoltaikversicherung . Da ich weiß, dass einige meiner Kunden den Blog hier verfolgen, wollte ich dies einfach mal kurz als Info dalassen. Eine Preisangabe kann ich leider nicht geben, da sich dies absolut individuell auf das zu versichernde Objekt bezieht. Aber einfach den Fragebogen ausfüllen und ein Angebot erstellen lassen – auf Feedback bin ich gespannt!

Endlich Frühling!

Bautagebuch Update! Endlich ist es soweit! Die ersten Sonnenstrahlen und Temperaturen jenseits der Null Grad locken uns wieder nach draußen – in Richtung Arbeit! 🙂  Die letzten Tage haben wir zuerst eimal mit aufräumen und saubermachen verbracht. Der Teich ist wieder sauber, die Fische wieder aufgetaut 🙂 und die Beete ordentlich… Die nächsten Schritte sind folgende: Zweite Terasse oberhalb bauen, alten Rasen umpflügen und verdichten, Rollrasen verlegen. Dann kommen die „Kleinigkeiten“ 🙂 Also noch einiges an Arbeit, die da auf uns zu kommt. Zumindest die Terasse sieht wieder ordentlich aus.

Hier mal zwei Bilder… inkl. ersten Teilen der Gartenbeleuchtung. Einfach anklicken zum vergrößern.

Kredite vor Abschluss vergleichen

Sollte man im Leben an den Punkt kommen, dass man auf fremdes Kapital angewiesen ist, dann ist es unbedingt notwendig, einen Kreditvertrag nicht blind zu unterschreiben. Zu verschieden sind die einzelnen Kredite, sodass man um einen Vergleich nicht vorbei kommt. Einen solchen Vergleich kann man zum Glück heutzutage bequem online durchführen und man bekommt sofort einen Überblick über die unterschiedlichen Kreditkonditionen und die Vor- und Nachteile.

Einen Kreditvergleich mit Kreditrechner kann man auf zahlreichen Portalen kostenfrei und unverbindlich durchführen. Das heißt, dass man im Anschluss nicht verpflichtet wird, bei einem bestimmten Institut einen Vertrag abzuschließen. In der Regel muss man nur ein paar wenigen Schritten folgen, um einen Kreditvergleich mit Kreditrechner durchzuführen. Die Eingabe der gewünschten Kreditsumme, die gewünschte Laufzeit und eventuell noch die gewünschte Ratenhöhe kann man eingeben, um mit einem Kreditvergleich mit Kreditrechner schnell und effektiv an ein Ergebnis zu gelangen. Aber Vorsicht bei allzu günstigen Raten! Hier können sich lange Laufzeiten verbergen, die dann natürlich entsprechend hoch verzinst werden. Außerdem muss man die Bearbeitungsgebühr im Auge behalten. Hat man einen Überblick über sämtliche Kosten und auch Konditionen, kann man sich in aller Ruhe mit den Fakten auseinandersetzen und sich ganz frei für den richtigen Kredit entscheiden.